Spielerisch durch die Trotzphase - Aktivitäten für 2-jährige


Jeden Tag lernen unsere Kinder etwas Neues. Aus dem kleinen Baby wird viel zu schnell das Kleinkind und das Wort TROTZPHASE kommt einen immer öfter in den Kopf. Aber ist es wirklich Trotz oder empfinden wir es einfach nur so? 

Mit zwei Jahren passieren viele Entwicklungsschritte. Dein Kind wird immer selbstständiger und kann viele Sachen schon ganz alleine. Und das ist der Punkt auf den wir als Eltern eingehen sollten. Unsere Kinder wollen das was sie selbst können, weil sie ja nun schon groß sind, selber machen und nicht uns Eltern überlassen. Eltern sind da um Kinder in dieser Phase zu unterstützen und am einfachsten geht das natürlich beim Spielen. Die neu gewonnen Fähigkeiten können genutzt und erprobt werden. Dein Kind lernt zu verstehen, die eigenen Leistungen und Erfolge anzuerkennen.

Du findest hier ein paar Vorschläge für Spiele mit 2-jährigen, die ihre Entwicklung in der "Trotzphase" unterstützen. Also lass' uns gemeinsam spielen 🙂

Fantasie beim Basteln fördern

Wichtig ist, dass deine Möbel gut schützt, sonst macht es dir am Ende keine Freude. Lege deshalb den Tisch, der zum Basteltisch wird mit Zeitung aus oder nutze eine große Bastelunterlage*. Lege dann alles mögliche an Bastelmaterial auf den Tisch wie z. B. Knetmasse*, Federn, Wachsmalstifte*, Wasserfarben*, Papier, etc. Jetzt lasse dein Kind etwas Kreatives basteln oder malen. Es soll sich selbst etwas ausdenken. Alles ist erlaubt. Bitte dein Kind, dir etwas über sein gebasteltes Werk zu erzählen. Wenn dein Kind mit Dingen wie Knete bastelt, bekommt es eine Idee davon, wie es mit seinen eigenen Händen wundervolle Dinge kreieren kann. Je mehr Kinder das erforschen können, desto besser.

*

Puzzlen lernen mit Steckpuzzles

Einfache Steckpuzzle-Spiele* aus Holz ohne zu viele komplizierte Teile sind die perfekten Spiele für 2-jährige. Beim Puzzeln lernt dein Kind, visuelle Details zu erkennen und kann mitverfolgen, wie sich Dinge zu einem Ganzen zusammenfügen und sich wieder in die einzelnen Elemente aufteilen. 

*

Raus in den Garten oder Park

Hindernisse überwinden macht Spaß und powert richtig aus. Also raus in den Garten, Park, auf den Spielplatz oder einfach nur auf den Weg vorm Haus. Du brauchst gar nicht viel um deine Hindernisse zu errichten. Benutze Sandeimer, Stofftiere oder Kartons zum Slalom-laufen oder zum Überspringen. 2-jährige wollen Herausforderungen meistern, wie z.B. das Klettergerüst, einen Stuhl, das Sofa oder die Gartenbank erklimmen. Du kannst auch mit Straßenkreide* einen tollen Parkur zum laufen und hüpfen auf den Weg malen. Der Hinderniskurs kann deinem Kind dabei helfen, motorische Fähigkeiten, das eigene Selbstbewusstsein und die Unabhängigkeit zu erkunden und zu erlernen.

Bühne Frei für das Puppentheater

Dafür brauchst du nicht viel. Wenn du keine klassischen Handpuppen* hast ist das überhaupt nicht schlimm. Du kannst auch prima Stofftiere, Spielzeugfiguren oder andere Puppen benutzen. Verwickele dein Kind in eine Unterhaltung oder eine Szene mit der Puppe und dir. Mit zwei Jahren sind Kinder daran interessiert, sich aktiv ins Spiel einzubringen anstatt nur zuzusehen. Puppen, Autos und Requisiten können von deinem Kind dazu benutzt werden, seine Umgebung und die Erwachsenen nachzuspielen. Ermutige es dazu und habt gemeinsam Spaß.

Kleine Seiltänzer - Balance üben

Es ist ganz einfach. Du kannst entweder draußen einen langen Strich mit Kreide* auf den Weg malen oder im Wohnraum eine Linie mit z. B. Malerkrepp kleben (keine Sorge, das geht ganz einfach wieder ab). Lasse dein Kind nun auf dieser Linie balancieren. Wie ein Seiltänzer. Wenn dein Kind das als "babyleicht" befindet, erhöhst du die Schwierigkeit – und das Erlernen motorischer Fähigkeiten – indem du dein Kind einen Luftballon oder einen großen Ball* in den Händen halten lässt. Verlängere deine Linie weiter, je sicherer dein Kind in der Bewegung wird. 

 

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

 

 

 

 

 

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Hinterlasse einen Kommentar