Lobo - Das verlorene Wolfskind


Eine Tiergeschichte für Kinder, Erwachsene, Naturfreunde und Tierliebhaber

Auf dem Buchdeckel siehst du gleich eine schöne Zeichnung von einem kleinen Wolf auf einer Wiese mit bunten Blumen und einem Schmetterling. Die Zeichnung ist sehr niedlich und von der Autorin Bianca Bojahr selbst gemalt, wie auch alle anderen Zeichnungen in dem Buch.

Die Geschichte von Lobo

Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Der erste Teil umfasst eine Fabel und der zweite Teil beinhaltet ein Lexikon über die Tiere, die in Teil 1 vorkommen und der Natur.

Die Fabel handelt von Lobo, dem kleinen Wolfskind. Lobo ist noch klein und soll eigentlich immer in der Nähe seiner Höhle bleiben. Doch er gerät beim Spielen ins träumen und merkt schnell, dass er den Weg nach Hause nicht mehr findet. Er begegnet einigen anderen Tieren die er auch gleich um Hilfe bittet. Aber nicht alle sind freundlich zu ihm. Es gibt nette und weniger freundliche Tiere, doch so richtig helfen können sie ihm nicht.

Lobo trifft sogar auf Menschen und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. So ganz nebenbei erfährt man auch allerhand über die Tiere und ihre Lebensart und Lebensweise. Die Geschichte ist sehr schön und spannend erzählt. Man kann sich sehr gut in Lobo hineinversetzten und fiebert mit dem kleinen Wolfskind mit. Was genau mit ihm passiert und ob er es schafft, seine Familie wieder zu finden, sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Lest am besten selbst, wen Lobo noch alles kennenlernt und was alles passiert, denn es lohnt sich.

Das Lexikon der Tiere und der Natur

Zu Beginn werden hier einige wichtige Begriffen und Maßeinheiten, die im Buch vorkommen, erklärt, so das es auch für Kinder gut verständlich wird. Als nächstes gibt es ein kleines Spiel. Man lernt dabei, wie man sich nach der Sonne richtet, um zu wissen in welcher Richtung Norden, Süden, Osten oder Westen liegt. Ein paar Grundlagen zu unserem Wetter und wie diese entsteht folgen gleich danach. Alle Erklärungen sind wunderschön, vermitteln Wissen und das auf eine kinderechte Art und Weise.

In den folgenden Kapiteln erfährt man dann sehr viel über die Tiere, die Lobo bei seiner Suche nach dem Weg nach Hause. Man erfährt mehr darüber wo und wie sie leben, was sie fressen und womit sie ihre Zeit verbringen. Auch was manche Tiere so besonders macht wird kindgerecht erklärt, so dass man sich es auch gut merken kann. Schöne Fotos der Tiere ergänzen die gelesenen Informationen und man kann sich vieles noch besser vorstellen und merken.

Das Lexikon ist nicht nur für Kinder sehr interessant, sondern auch Erwachsene können ihr Wissen auffrischen oder sogar erweitern. Die Fabel und das Lexikon sind beide sehr gut recherchiert und ausgearbeitet. Ich finde es ein wunderschönes und sehr gut gelungenes Werk, mit einer wundervollen Geschichte in der viele Tiere vorkommen, die anschließend ausgiebig erklärt und behandelt werden, so dass den Kindern neben der Fabel, noch zusätzliches Wissen und Fakten vermittelt werden. 

Die Haustiere

Auch die Haustiere kommen nicht zur kurz. Im vorletzten Kapitel stellt die Autorin die beliebtesten Haustiere bei Kindern vor. Hase, Hund und Katze. Man erfährt alles über die Bedürfnisse der Tiere und deren Haltung. Haustiere sind kein Spielzeug sondern Lebewesen. Welche Überlegungen sollte man deshalb machen, bevor man sich für einen haarigen Mitbewohner entscheidet und welche Vorraussetzungen sollte man erfüllen können. Ein sehr schönes Kapitel, vor allem, weil sich viele Kinder Haustiere wünschen. 

Lesen, lernen, staunen

Lerne Lobo das Wolfskind kennen und finde mit ihm zusammen den Weg nach Hause. Begleite ihn auf seiner kleinen Reise und lerne alte bekannte Tiere besser kennen und viele neue Tiere, die du vielleicht noch gar nicht kennst.

Mit dem Kauf des Buches unterstützt du die Autorin Bianca Bojahr direkt. Es gibt hier keinen Verlag der zwischen dem Buch und dem Autor steht.

Bianca Bojahr hat noch zwei weiter Bücher, die dir vielleicht auch gefallen könnten. Den Igel Niko habe ich dir bereits vorgestellt. Hier kommst du zum Beitrag über das Buch von Niko.

Alle Tiere des Waldes haben sich schon auf den Winter vorbereitet. Nur Niko, der kleine Igel, ist noch auf der Suche nach Nahrung und kann deshalb noch keinen Winterschlaf machen. Er lernt Elena, das Eichhörnchen, und den Fuchs Reineke kennen. Die beiden bieten ihm an, etwas von ihren Wintervorräten abzugeben, stellen ihm aber Bedingungen. Wird Niko das Angebot annehmen?

Auf dem Bauernhof Bullycampo herrscht große Aufregung. Tom, der Hahn, hat seine Stimme verloren. Alle Tiere, die auf dem Bauernhof leben, versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden und kümmern sich um ihn. Sie hoffen und bangen um ihren Freund Tom. Plötzlich hat die Katze Nelly eine gute Idee, wie sie ihm helfen können. Wird Tom wieder gesund?

 

 

*Amazon-Werbelink // Das vorgestellte Buch wurde mir kosten- und bedingungslos von der Autorin Bianca Bojahr zur Verfügung gestellt.


Hinterlasse einen Kommentar