Freundschaftsdienst - Wenn der beste Freund ein Mörder sein soll!

Leuterding ein Großdorf vor den Toren München ist ein Idyll. Dort hat Franz Luginger seine Wirtschaft Hammer-Eck, mit all seinen skurrilen Stammgästen. Es ist gemütlich dort, man trinkt, sieht Fußball und jeder meint, jeden zu kennen. Doch dann versucht ein Vermummter die Bedienung Moni zu vergewaltigen. Eher durch einen Zufall kann Luginger den Mann in die Flucht schlagen. Keine zwei Tage später findet man die Leiche eine Frau. Sie liegt nackt im Wald von Leuterding.

Als die Beweise sich um Lugingers Freund Bernie, den ansässigen Zahnarzt zusammenziehen, muss der agile Wirt etwas unternehmen. Denn er kann und will nicht glauben, was seinem Freund vorgeworfen wird, bis er erfährt, dass Bernie scheinbar ein ganz anderer Mensch ist, als Luginger dachte.

Toller Provinz-Schmöker

Klappentext: Ann-Charlotte Gruber, Ehefrau eines Starorthopäden, hat ausgeprägte Leidenschaften. Doch eines Nachts endet ihre Jagd nach immer neuen erotischen Kicks tödlich. Ausgerechnet Bernie Faulhuber, Ortsgröße, Zahnarzt und Stammgast im Hammer-Eck, soll mit ihrem gewaltsamen Tod etwas zu tun haben. Denn leider war er Frau Grubers letzter Partner – auf einer Sex-Party.

Franz Xaver Roths Roman zeigt das Doppelgesicht einer Welt, die nur scheinbar in Ordnung ist. Mit großem Gespür für männliche und weibliche Lebenslügen erzählt er ebenso spannend wie wiedererkennbar einen Kriminalfall in der so gar nicht provinziellen Provinz.

Mein Fazit zum Provinzkrimi Freundschaftsdienst

Im mittlerweile dritten Roman von Franz Xaver Roth ist wieder der Spürsinn von Franz Luginger, dem Wirt des „Hammer-Eck“, gefragt. Ausgerechnet einer seiner Stammgäste wird des Mordes verdächtigt. Das kann Franz Luginger so nicht stehen lassen und stellt selbst Ermittlungen an, die Dinge ans Licht bringen, welche man so nicht erwartet hätte. Es war für mich das erste Buch aus dieser Reihe und von Franz Xaver Roth. Obwohl ich die beiden vorherigen Bände nicht kannte, fand ich mich doch gut in der Geschichte zurecht, da es sich um einen in sich abgeschlossenen Fall handelt. 

Es macht Spaß Luginger bei seinen Ermittlungen zu begleiten, denn man kann seine Entrüstung, seinen Widerwillen aber auch seine Freundschaft verstehen.

Kennst du das Buch? Hast du es gelesen? Ich würde mich freuen, wenn du mir schreibst wie dir das Buch gefallen hat.

Über den Autor

Franz Xaver Roth ist das Pseudonym eines Münchner Büchermenschen, der mit wunderbar leichter Feder die bayrische Provinz porträtiert und dabei wie nebenbei spannende und wirklichkeitsgesättigte Kriminalromane entstehen lässt. Roth lebt selbst in einem Leuterding aufs Haar gleichenden Groß-Dorf vor den Toren Münchens.

Die Fakten

Titel: Freundschaftsdienst
Autor: Franz Xaver Roth
Erscheinungsjahr: 30. März 2015 
Verlag: Albrecht Knaus Verlag 
Genre: Kriminalroman / Provinzkrimi
Preis: ab ca. 7,00 €

Wer die ganze Reihe lesen möchtet findet sie hier:

1. Böser Mann
2. Falscher Mann*
3. Freundschaftsdienst*

Like it! Pin it!

Magst du diesen Buchtip? Dann freue ich mich, wenn du ihn dir auf Pinterest merkst. Ich freue mich auch sehr, wenn du diesen Beitrag oder meinen Blog auf Facebook, Instagram oder Twitter teilst.

 

*Amazon-Werbelink / Das vorgestellte Buch wurde mir kosten- und bedingungslos von „Bloggerportal Randomhouse“ zur Verfügung gestellt

Hinterlasse einen Kommentar

woocommerce social proof plugin