Bluse Nr. 128 aus der Burda Style 11/2023

Bluse Nr. 128 aus der Burda Style 11/2023

Dieser Beitrag enthÀlt Affiliate Links

Wenn du mir bei Instagram oder Facebook folgst, dann weißt du, dass ich in Dubai Stoffbeute gemacht habe. Die Seidenstoffe sind in Dubai richtig gĂŒnstig und da habe ich ordentlich zugeschlagen. Total verliebt habe ich mich dann in einen Seidenmix mit Kamelen drauf đŸ„°

In der Burda Style 11/2023 sind richtig schöne Blusenschnitte enthalten. Vorgestellt werden sie unter dem Thema Animal-Prints. Nunja... mein Kamelstoff ist ja auch irgendwie ein Animal-Print 😅 und ich habe mich fĂŒr den Schnitt Nummer 128 entschieden.

Der Schnitt

Tief eingesetzte und gekrĂ€uselte Ärmel sind hier fĂŒr den dramatischen Fall verantwortlich. Damit dieser richtig wirken kann, bleibt der gerade Schnitt der Bluse mit Ausschnittblende ganz clean. Der Schnitt geht von GrĂ¶ĂŸe 36 bis 48 und hat das NĂ€hlevel 3 von 4. Am Besten eigenen sich fließende Stoffe wie z. B. Viskosewebware, Satin oder Seide.

Materialien und Kosten 

Meinen Stoff kann ich dir leider nicht verlinken, da ich diesen vor Ort in Dubai gekauft habe. Ich habe dir dafĂŒr eine sehr schöne alternative verlinkt. Schau sie dir einfach mal an. Auch das von mir verlinkte Garn oder die Knöpfe sind Beispiele, da ich Garn und Knöpfe bereits in meinem Vorrat hatte.

2,35 m Seidenstoff oder Àhnlicher Stoff

30,50 €

farblich passendes NĂ€hgarn (4er Set)

7,50 €

Blusenknöpfe ca. 10 StĂŒck

7,00 €

NÀhmaschinennadeln Microtex, StÀrke 60

4,00 €

Das NÀhen 

Bevor es ans NĂ€hen geht, bereite ich immer zuerst alle Materialien vor. Das Meiste hat man schon im Vorrat. Auch bei Knöpfen prĂŒfe ich immer erst ob ich passende zu Hause habe bevor ich welche kaufe. Dann pause ich das Schnittmuster vom Schnittmusterbogen ab. DafĂŒr verwende ich aktuell Schnittmusterpapier das ich gĂŒnstig erworben habe und das ich auch wieder kaufen werde.

 

Beim abpausen habe ich dann nicht richtig aufgepasst und die Ärmel fĂŒr die Bluse Nr. 129 abgepaust und auch zugeschnitten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Ärmel jetzt an den Schultern nicht gekrĂ€uselt sondern glatt eingenĂ€ht werden. Sieht auch schön aus. 

Mit den Anleitungen in den Burda Magazinen tun sich manche recht schwer. Gerade als AnfĂ€nger ist es oft nicht verstĂ€ndlich. Über die Jahre, hat sich das aber sehr gebessert. Die NĂ€hschritte sind gerade bei Blusen fast immer gleich. Erst werden die AbnĂ€her genĂ€ht und dann Vorder- und RĂŒckenteil an den Schultern zusammengenĂ€ht. Da mein Seidenmix-Stoff so fein ist, habe ich mich wieder einmal fĂŒr französische NĂ€hte entschieden. An der Knopfleiste habe ich eine leicht BĂŒgeleinlage (Vlieseline H180) aufgebĂŒgelt. Das steht nicht in der Anleitung aber ich so lassen sich die Knopflöcher spĂ€ter schöner nĂ€hen und es gibt dem feinen Stoff dort etwas StabilitĂ€t.

Bei der Ausschnittsblende, also dem Kragen, habe ich auch dreimal lesen mĂŒssen, bis ich wusste was ich tun soll. Ich versuche es dir mit meinen Worten zu erklĂ€ren und schaue dir bitte die Bilder dich ich gemacht habe dazu an.

Bild 1: Die Kragenteile an den Schultern zusammennĂ€hen und die untere Nahtzugabe umbĂŒgeln. Die Nahtzugabe dann auf ca. 0,7 cm zurĂŒckschneiden. Den Kragen dann rechts auf links (schöne Seite Kragen auf nicht schöne Seite Bluse) stecken. Dabei trifft die Nahtzugabe auf die Kante der bereits vorgebĂŒgelten Knopfleiste. Die Nahtzugabe um die Knopfleiste umschlagen. Entlang der Nahtlinie feststeppen.

Bild 2: Vor dem Wenden des Kragens die Nahtzugabe zurĂŒckschneiden und in den Rundungen bis knapp vor die Naht einknippsen. Kragen Wenden. Er liegt jetzt auf den Blusenteilen. Bevor du den unteren Rand feststeppst, bĂŒgle die Nahtkante gut aus.

Bild 3: Auf diesem Bild zeige ich dir, wie die Ausschnittblende dann innen und außen aussieht. Der Blende ist nicht auf den Blusenausschnitt aufgesetzt sondern liegt direkt auf den Blusenteilen auf.

Bild 4: Jetzt kannst du die Knopfleiste entweder wie in der Anleitung vorgegeben per Hand unsichtbar festnÀhen oder wie ich es gemacht habe, knappkantig steppen.

       

      Wenn du das geschafft hast, dann hast du den schwierigsten Teil der ganzen Bluse gemeistert. Kompliziert wird es nur noch einmal bei den Ärmelschlitzen. Wenn du hier mit der Anleitung nicht zurecht kommst, dann schau dir am Besten dieses Video hier an. Es ist trotzdem nicht ganz einfach. Ich hefte die Ärmelschlitzstreifen vor dem NĂ€hen mit der Hand und einem Heftfaden fest. 

      Bei den Ärmelmanschetten habe ich mich auch nicht an die Anleitung gehalten, sondern habe diese so angenĂ€ht, wie ich es immer mache. Auch hierzu gibt es ein schönes Video, in dem dieser Schritt gut erklĂ€rt wird.

      Fazit

      Die Bluse ist ein tolles NĂ€hprojekt. Ich mag die locker fallenden Ärmel und die Ausschnittblende sehr. Es ist kein Stehkragen was ich sehr begrĂŒĂŸe denn ich mag es nicht allzu eng um den Hals. Das NĂ€hen hat Spaß gemacht. Durch meine Stoffwahl und die französischen NĂ€hte hat es etwas lĂ€nger gedauert aber ich konnte mich total im Projekt fallen lassen und die Zeit ist nur so verflogen. Ich freue mich schon sehr darauf die Bluse im Dezember in Dubai zu tragen.

       

       

      Habt einen schönen Tag und danke fĂŒrs Lesen!

       

      *Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und/oder ĂŒber diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. FĂŒr dich verĂ€ndert sich der Preis nicht. FĂŒr die Platzierung der Links werde ich nicht bezahlt.

      ZurĂŒck zum Blog

      Hinterlasse einen Kommentar

      Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen.