Den richtigen Kinderrucksack finden

So wählst du den richtigen Rucksack für dein Kind aus

  • Ein Kinderrucksack wird meist noch vor der ersten Schultasche gekauft, ist aber genauso wichtig. Zumindest für die Kleinen: Immerhin muss das Lieblingskuscheltier und etwas zum Spielen stets dabei sein.
  • In einen Kindergartenrucksack mit ca. 5 Liter Volumen passt eine Brotdose, etwas zu trinken und ein kleines Spielzeug hinein. 
  • Neben der Optik gilt es beim Kauf besonders auf den Tragekomfort zu achten. Die Pandana Kinderrucksäcke haben ein Rückenpolster und gepolsterte Träger. Für einen festen Sitz auf dem Rücken sorgt der Brustgurt.

Eben noch unsere kleinen Babys, schon wollen die Kinder ihre Umgebung ganz alleine erkunden. Vielleicht nicht ganz alleine: Ein Kuscheltier an der Seite ist immer ein guter Begleiter. Doch das muss irgendwo hin. So wie all die kleinen Schätze, die unterwegs beim Weltentdecken gefunden werden. Sei es für den Weg bis zur Tagesmutter, den Freunden oder zum Bergsee im Urlaub: Ab einem gewissen Alter wird es Zeit, dass die kleinen Racker ihren eigenen Rucksack bekommen. 

Ab welchem Alter lohnt sich ein Kinderrucksack?

In der Regel beginnt die Altersempfehlung bei Kinderrucksäcken bei 3 Jahren. Ich habe jedoch festgestellt, dass viele Eltern schon früher einen Rucksack für ihr Kind kaufen. Deshalb sind die Kinderrucksäcke von Pandana so entwickelt, dass sie bereits Kinder ab 2 Jahren tragen können. Bei den Pandana Modellen wurde besonders auf die Größe bzw. das Volumen und einen angenehmen Tragekomfort geachtet.

Welche Kinderrucksack-Typen gibt es?

So individuell wie die kleinen Buben und Mädchen sind, so unterschiedlich sind die Wünsche nach Farben und Mustern. Mit Bella, Lenny, Hubert, Tommy und Flori stelle ich dir die unterschiedlichen Charaktere der 5 Freunde vor, damit du dir einen Überblick verschaffen kannst, welches Tier zum Charakter deine Kindes passt. Die jeweilige Beschreibung zu den Pandana-Freunden kannst du beim einzelnen Modell im Shop nachlesen.

Die meisten Kinder entscheiden aufgrund der schönen bunten Farben und des Tieres selbst welchen Rucksack sie wollen. In sehr vielen Fällen passt die Charakterbeschreibung des Modells auch zum Kind.

Die Charakterbeschreibung soll also eine kleine Hilfe bei der Auswahl sein, wenn es z. B. ein Geschenk werden soll und das Kind sich den Rucksack nicht selbst aussucht. 

Ein Rucksack für alle Fälle

Für längere Zeiten im Freien oder für den Urlaub im Bergland ist der Pandana Kinderrucksack der richtige. Bei viel Bewegung und langen Tragezeiten, ist es wichtig, dass der Rucksack für Kinder kein Eigenleben entwickelt, sondern stabil sitzt und gepolsterte Schulterriemen hat.

Die Schulterriemen sind stufenlos verstellbar und kann so nicht nur mit deinem Kind mitwachsen, sondern sich auch an die jeweilige Kleidung anpassen. Die dicke Winterjacke erfordert eine weitere Einstellung als das T-Shirt im Sommer. Der Brustgurt hält den Rucksack fest und die Träger rutschen nicht von den Schultern.

Zudem trotzt das Neopren-Material jedem Wetter und isoliert den Inhalt gut gegen Kälte und Wärme.

Die Pandana-Kinderrucksäcke sind auch als Reisebegleiter geeignet und können bei Flug- oder Zugreisen mitgenommen werden. Gerade in Flughäfen oder Bahnhöfen kann es ganz schön hektisch zugehen. Pandana möchte dir an solchen Orten ein wenig Sicherheit geben. Jeder Pandana-Freund hat ein Sicherheitsband mit dabei. So musst du keine Angst haben, dass dein Kind in all dem Trubel von dir getrennt wird. Mehr Informationen zu darüber erhältst du hier.

Die richtige Größe eines Kinderrucksacks

Die Größe eines Rucksacks für Kinder misst sich oft am Alter des Kindes. Unsere Kinderrucksäcke bieten sich ab 2 Jahren bis zu einem Alter von 5 Jahren an. Daran sind die Länge des Rückenteils und das Volumen angepasst. In 5 Liter Volumen passt problemlos eine Brotdose, etwas zu trinken und noch eine kleine Wechselhose hinein - diese Größe eignet sich gut für den ersten Kindergartenrucksack.

Das richtige Material eines Kinderrucksacks

Um das gute Stück robust gegen Kratzer und Schmutz zu machen hat sich Pandana für ein Neopren-Material entschieden. Außerdem ist es weitestgehend wasserdicht, sodass auch bei Regen der Innenraum nicht nass wird. Neopren-Material ist auch besonders reißfest. Der beste Rucksack für dein Kind ist der, der sowohl robust ist als auch modisch aussieht. Pandana vereint diese Eigenschaften in jedem Modell. Noch mehr Infos zum verwendeten Neopren-Material findest du hier.

 

Wenn du noch Fragen zum Thema Kinderrucksack hast, dann stelle sie in den Kommentaren.  

5 Kommentare

  • Ohh die Rucksäcke sind aber toll. Aber meine Tochter hat schon viele, da kann ich nicht noch einen holen. – lach-
    Aber du hast recht, es ist wichtig für den Rücken. Bei meinen Kindern war das Rucksack tragen nicht wirklich was. Sie hatten immer einen kleinen mini Koffer, wo sie dann alles mögliche rein getan haben. Das fanden sie toller, das hinterher ziehen. Wenn es zum Wandern ging, hatten wir Erwachsenen alles im Rucksack und die Kinder nichts.
    Liebe Grüße
    Sissi

    Sissi
  • Der erste Rucksack meiner Tochter war von Dora. Pink und süss. Den haben wir noch heute. Liebe Grüße Claudia

    Viewofmylife
  • Oh, die Rucksäcke, die du hier zeigst, sind ja mega süß! In allen drei Farben sehen die super toll aus, könnte ich mir bei meinem Patenkind auch gut vorstellen, wobei mir glaub orange am besten gefällt. Toll, dass du hier an Tipps zusammengestellt hast, ich glaube, viele Kinder tragen den falschen Rucksack. Das ist ja vor allem dann fatal, wenn da auch schwerere Dinge drin sind, etwa Schulbücher.

    Miriam
  • So einen süßen Bärenrucksack hätte ich als Kind sicherlich geliebt. Dazu sind sie auch noch wasserdicht und robust, super.
    Alles Liebe
    Annette

    Dr. Annette Pitzer
  • Hey,

    ein wirklich toller Beitrag. Wir selber möchten unserem Kind auch einen Rucksack kaufen und können daher deine guten Tipps und Informationen wirklich gut gebrauchen.

    Liebe Dank und Gruß
    Mo

    Mo

Hinterlasse einen Kommentar

woocommerce social proof plugin