Unfälle im Alltag mit Kind - Die Kinder-Notfall-Box


Blaue Flecken, Schürf- oder Platzwunden.... früher oder später wirst du damit konfrontiert werden, denn die Welt zu entdecken kann manchmal ganz schön weh tun. Meistens sind es nur kleine Unfälle, bei denen eine tröstende Umarmung, ein buntes Pflaster oder süße Gummibärchen als medizinische Versorgung völlig ausreichen.

Doch leider lassen sich größere Unfälle nicht immer vermeiden. Im Fall der Fälle solltest du deshalb gut gerüstet sein, um direkt erste Hilfe leisten zu können. Ich möchte dir heute die Kinder-Notfall-Box* vorstellen. Die Zusammenstellung der Box und auch das Info-Heft wurden von Kinderärzten der Universitätsklinik Bonn entwickelt.

Ich möchte dir die Kinder-Notfall-Box* wirklich ans Herz legen, denn nichts ist wichtiger als die Gesundheit unserer Kinder.

Die Kinder-Nofall-Box

Bei der Kinder-Notfall-Box* handelt es sich um einen kleinen Koffer, der all das beinhaltet, was du als Mama und Papa stets griffbereit haben solltest.

Inhalt der Kinder-Notfall-Box

  • Digitales-Fieberthermometer
  • Splitter-/Zeckenpinzette
  • Sofort-Kälte-Kompresse
  • Kalt-/Warm-Kompresse
  • Zahnrettungs-Set
  • BONNNaCl-Ampullen (3 St.)
  • Verbandschere
  • Wundpflaster (zum Selbstschneiden)
  • Kinderpflasterstrips Tiere (10 St.)
  • Klammerpflasterstreifen (1x5 St.)
  • Pflasterbinde / Fingerpflaster
  • Elastische Fixierbinde
  • Einmalhandschuhe
  • Wundverband steril klein
  • Wundverband steril mittel
  • Vlieskompressen steril klein (1x2 St.)
  • Vlieskompressen steril mittel (1x2 St.)
  • Vlieskompressen steril groß (1x2 St.)
  • Spuckbeutel
  • Rettungsdecke
  • Kinder-Notfall-Karte
  • Kinder-Notfall-Pass
  • Gummibärchen
  • Notfall-Ratgeber: ERSTE HILFE AM KIND

In der Box findest du außerdem Gummibärchen als Trostspender und eine Info-Broschüre, die den Inhalt der Kinder-Notfall-Box* erklärt und Erste-Hilfe-Anleitungen für die häufigsten Unfälle von Kindern beinhaltet.

Neben dem Boxinhalt, werden dir in der Broschüre außerdem Utensilien empfohlen, die du noch in der Apotheke besorgen solltest. Wunddesinfektionsmittel und Medikamente, die aus rechtlichen Gründen nicht mit in die Box gepackt werden dürfen, werden z. B. im Heftchen noch erwähnt und machen auch Sinn.

Erste Hilfe Kurs für Eltern

Die Kinder-Notfall-Box außerdem ist eine wunderbare Ergänzung wenn ihr als Eltern einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Den sollten die meisten jungen Eltern früher oder später besuchen.

Wenn du nicht weißt, wo genau so ein Kurs stattfindest, dann schau doch mal auf die Webseite des DRK (Deutsches Rotes Kreuz). Mit Hilfe deiner Postleitzahl findest du den nächsten Kurstermin und kannst dich direkt anmelden. Auch telefonisch steht das DRK für deine Fragen zur Verfügung.

Das DRK bietet Lehrgänge an bei denen die Durchführung der richtigen Maßnahmen bei Kindernotfällen geschult werden.

Du lernst im Rahmen des Erste Hilfe Kurses am Kind die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislauf-Systems zu treffen sind.

Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden dir im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht.

Erste-Hilfe-Buch für Babys und Kinder

Eine weitere tollte Ergänzung zur Notfall-Box ist das Erste-Hilfe-Buch für Babys und Kinder*. Mit Buch kannst du bei Symptomen wie Atemnot, Fieber oder Schmerzen schnell nachschlagen und Notfälle sofort und sicher erkennen. In detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden alle wichtigen Maßnahmen mit visuell einzigartigen Illustrationen anschaulich und leicht verständlich erklärt. Eine Investition die sich lohnt und dir ein gewisses Maß Sicherheit gibt.

Bewahre das Buch direkt bei der Notfall-Box auf. Im Notfall ist es sinnvoll, die wichtigsten Hilfsmaterialien und Informationen griffbereit und gut sortiert zu haben. Denn auch wenn du in Kursen darauf vorbereitet wirst, wenn dann doch der erste Unfall passiert, werden die Hände zittern und du wirst weder Zeit noch Nerven haben, um in unserem Sammelsurium nach einem passenden Pflaster und/oder Verband zu suchen. 

Sicher Unterwegs mit der Notfall-Tasche

Nicht nur zu Hause, sondern auch Unterwegs solltest du gut vorbereitet sein. Da gerade auf Reisen eine Box nicht sehr praktisch ist, gibt es das Notfall-Set* auch in einer praktischen Tasche. So bist du immer in der Lage kleinere Verletzungen zu versorgen und Erste Hilfe bei Kinderunfällen zu leisten.

 

 

Hinweis zum Foto: Kinderrucksack Lenny Löwe ist nicht Teil der Kinder-Notfall-Box, aber im Trostspenden ist er ganz großartig!

Es gibt es ein beruhigendes Gefühl, einfach nur zur Notfall-Box zu greifen, die alles Wichtige beinhaltet. Auch deinem kleinen Patienten kannst du damit ein wenig Sicherheit schenken.

Nach den ersten kleinen Blessuren wird dein Kind die Notfall-Box erkennen und wissen, dass neben Pflaster, Wundkompresse und Pinzette auch immer ein kleiner süßer Trostspender darin auf sie wartet.

Nicht vergessen! Auch der qualitativ hochwertige Inhalt der Kinder-Notfall-Box ist nicht ewig haltbar und steril. Prüfe von Zeit zu Zeit das Haltbarkeitsdatum der Produkte und tausche sie ggf. aus.

Einfach in die Apotheke damit gehen. Dort wirst du gut beraten und erhältst gute medizinische Produkte, die auch halten, was sie versprechen! Was nützt ein buntes Pflaster aus dem Drogeriemarkt, wenn es nicht klebt oder die Wundauflage zu klein ist, um die gesamte Wunde abzudecken?!

 

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Ein Kinderrucksack als Trostspender!

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Hinterlasse einen Kommentar